Future Bike Wochenende, Interlaken 2010

Es gibt viele Gründe, nach Interlaken zu fahren. Am letzten Augustwochenende diesen Jahres ist das Future Bike Wochenende sicher der beste. Jedenfalls für Liegeradfans. Nette Liegeradfahrer, spannende Rennen und vielleicht sogar die eine oder andere Neuheit machen auch eine lange Anreise lohnend.... (chp, 26.7.2010)

Programm Samstag, 28. August 2010 Programm Sonntag, 29. August 2010

  

Allgemeines zur Veranstaltung
Die Veranstaltung wird vom Verein Future Bike auf dem Flugplatz Interlaken organisiert und steht grundsätzlich allen Personen offen, die sich für Liegeräder interessieren. Es ist weder Voraussetzung, ein eigenes Liegerad zu besitzen noch Mitglied des Vereins Future Bike zu sein. Wer Rennen fahren, am Nachtessen teilnehmen oder auf dem Flugplatz übernachten möchte, muss sich anmelden. Vor und während den Rennen sind die Anweisungen des Rennleiters strikte zu befolgen. Mit ihrer Anmeldung aktzeptieren die RennteilnehmerInnen das Rennreglements des Vereins Future Bike für die SFBRS 2007 (PDF) als verbindlich (soweit in dieser Ausschreibung nichts anderes vermerkt). Die Veranstaltung endet am Sonntag mit der Siegerehrung für das Ein- und das Dreistundenrennen.

Anmeldung
  • Jede an einem Rennen teilnehmende Person muss sich anmelden. Die Teilnahme an einem oder mehreren Rennen kostet 30.- Auch für Kinder ist eine Anmeldung auszufüllen; ihre Teilnahme ist jedoch gratis.

  • Alle, die alleine oder mit Begleitung (Familie, Freunde) am gemeinsamen Nachtessen teilnehmen möchten, müssen sich anmelden.
  • Alle, die für sich und/oder ihre Begleitpersonen in der Baracke einen Schlafplatz reservieren möchten, müssen sich anmelden.
  • Die Anmeldegebühren werden auf dem Rennplatz eingezogen.

zum Anmeldeformular | Liste der Angemeldeten


Kriteriumsrennen
Das Kriterium findet wie auch schon die Jahre zuvor auf einem relativ kleinen Rundkurs statt, auf dem sich enge Kurvenkombinationen und kurze Geraden abwechseln. Überholen darf man grundsätzlich überall. Die/der Überholte darf die Ideallinie beanspruchen, bis sich ihr/sein überholender GegnerIn auf gleicher Höhe befindet. Es werden je nach Anzahl der Teilnehmenden Vorläufe und Finalläufe ausgetragen. Die Kategorien Frauen und Männer und Kinder (bis 16 Jahre) werden separat gewertet, wobei nicht nach Fahrzeugkategorien unterschieden wird. Die Siegerehrung findet nach dem Rennen bis spätestens um 18:00 statt.
  
Nachtessen und Unterhaltung
Für die Teilnahme am Nachtessen ist eine Anmeldung der eigenen als auch allfäliger Begleitpersonen erforderlich. Pro Person wird ein Umkostenbeitrag von 10.- erhoben (Getränk inbegriffen). Bitte bringt euer eigenes Geschirr und Besteck mit. Bei Kaffee und Kuchen können danach Bilder gezeigt und kommentiert werden. Computer und Beamer stehen zur Verfügung. Bringt eure Bilder auf einem USB-Stick selbst mit.

  
Übernachtung
Der Veranstalter kann max. 60 Personen eine Übernachtungsmöglichkeit in der Personalbaracke anbieten. Pro Person wird ein Umkostenbeitrag von 5.- erhoben. Eine Anmeldungen mit dem Formular auf dieser Webseite ist erforderlich. Matrazen, Decken und Kopfkissen sind vorhanden. Ein eigener Schlafsack ist empfehlenswert. Es ist auch möglich, im eigenen Auto oder Camper neben der Baracke zu übernachten. Weitere Möglichkeiten für Übernachtungen sind von den Teilnehmenden selbst zu organisieren.

  
Morgenessen
Esswaren, Geschirr und Besteck für das Morgenessen muss von den Teilnehmenden selbst mitgebracht werden. Heisses Wasser für Kaffee und Tee wird zur Verfügung gestellt.

3-Stunden- und 1-Stundenrennen
Zuerst erfolgt der Start des Dreistundenrennens (9:00). Nach zwei Stunden starten dann auch die Teilnehmenden des Einstundenrennens (11:00). Die zu befahrende Rundstrecke ist eben und hat eine Länge von ca. 2000 Metern. Nach einer bzw. drei Stunden wird mittels akkustischem Signal den Teilnehmenden mitgeteilt, dass noch eine Runde zu fahren bleibt. Das Rennen gewinnt, wer die meisten Anzahl Runden absolviert und von den Teilnehmenden mit gleicher Rundenzahl zuerst die Ziellinie überquert. Die beiden Rennen und die 3 Kategorien Frauen, Männer, Kinder (bis 16 Jahre) werden separat gewertet, wobei nicht nach Fahrzeugkategorien unterschieden wird. Vollverschalte sind ausdrücklich erwünscht.