Home Tandemclub RaceCom Geschichte
Tandemclub-Tour vom 4. Mai 2014 ins Reppischtal

Text: Ursi Staffelbach, Andi Helfenstein - Fotos: Bernt Fischer

Damals, liebe Leserinnen und Leser, war man noch voller Hoffnung. Hoffnung auf einen schönen und warmen Sommer, wobei sich aber zeigte, dass dieser Sonntagmorgen das Wetter für die kommenden Monate prophezeite....

Die Tour-Organisatoren Verena und Ruedi befürchteten gar, dass bei diesen tiefen Temperaturen möglicherweise gar niemand erscheinen könnte (ein Teil des harten Kerns hat sich nämlich abgemeldet). So waren die beiden dann freudig überrascht, als im Hauptbahnhof Zürich doch nach und nach ein paar Tandems eintröpfelten. Nach einer herzlichen Begrüssung montierten wir die dicken Handschuhe und los ging’s.


Kurzer Halt am Limmatufer

Wir freuten uns auf eine schöne Tour und wurden nicht enttäuscht: Als ‚Profi-Zürcher’ leiten uns unsere Tour-Organisatoren sicher aus der Stadt. Der beeindruckende Prime-Tower und die grossen, neu entstandenen Wohnquartiere im Kreis 5 lassen uns zunächst etwas Stadt-Luft schnuppern. Danach geht es weiter entlang der Limmat. Schon deutlich grüner ist es hier, und siehe da: Wir erspähen noch ein weiteres Tandem am anderen Ufer. Die Fahrer sind im Tandemclub wohlbekannt: Lisa und Kurt stossen nahe ihres Wohnorts Dietikon auch noch zu uns. Wir zweigen bald ab und fahren entlang des Flüsschens ‚Reppisch’ bis zu unserem Mittagsrastplatz.


zu Mittag eine wohlverdiente Rast

Dieser bietet für alle etwas: Spielgeräte für die Kinder, Feuerstellen und genügend Tische und Bänke für uns Alte. Apropos: Diesmal ist die Altersspannweite definitiv rekordverdächtig, haben wir doch Tandemfahrer und –fahrerinnen von 4 bis 90 jährig dabei! Wir geniessen die Mittagsrast: Die von Verena und Ruedi mitgebrachten feinen Brownies versüssen die Pause, und der heisse Kaffee wärmt von innen! Nun steigt auch langsam die Temperatur aussen auf ein erträgliches Niveau, da sich doch zwischendurch mal kurz die Sonne zeigt.

Die Tour führt weiter der Reppisch entlang, die Gegend wird nun immer idyllischer. Als kleinen Kontrapunkt durchfahren wir am Ende des Tals das Militärgelände der Kaserne Reppischtal. Es folgt eine knackige Steigung, die nochmals von innen wärmt und danach geht’s im flotten Galopp über Birmensdorf hinunter nach Altstetten. Dort staunen wir über die Modellbahn-Dampffreunde und ihre rauchenden Loks und radeln dann weiter zur Tennisanlage Hardhof, wo wir mit einem Zvieri die Tandemtour gemütlich ausklingen lassen. Den Kindern gefällt der tolle Wasserspielplatz, den wir dort entdecken (die Kleider bleiben nicht trocken!). Ruedi geleitet uns souverän zurück zum Zürcher HB, wo wir uns verabschieden.


Zvieri bei der Tennisanlage Hardhof

Eine tolle Tour war’s! Den Organisatoren Verena und Ruedi noch einmal ein herzliches Dankeschön!

   Future Bike Schweiz + Tandemclub Home  |  zurück